Kundengruppe: Gast
Willkommen zurück!
Verlage
Edition Nautilus
Mehr Artikel »

Schwarze Flamme

Schwarze Flamme
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
Art.Nr.: 9783894017835
ISBN/EAN: 9783894017835
Verlag: Edition Nautilus
Mehr Artikel von: Edition Nautilus
39,90 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten



  • Details
  • Inhalt
  • Rezensionen
  • ... und mehr

Produktbeschreibung

Schwarze Flamme
Revolutionäre Klassenpolitik im Anarchismus und Syndikalismus
Von Lucien van der Walt und Michael Schmidt

Aus dem Englischen übersetzt und mit einem Nachwort versehen von Andreas Förster und Holger Marcks.

Hamburg: Edition Nautilus, 2013. Deutsche Erstausgabe, Großformat, Broschur, 560 Seiten. ISBN 978-3894017835.

Beschreibung:

Schwarze Flamme ist eine Geschichte der Gegenmacht: die Südafrikaner Lucien van der Walt und Michael Schmidt legen eine umfassende Systematik und internationale Geschichte des Anarchismus und eine Auseinandersetzung mit Kernfragen wie Organisierung, Strategie und Taktik vor.

Vom 19. Jahrhundert bis zu heutigen antikapitalistischen Bewegungen zeichnen sie anarchistische Traditionen und seine zeitgenössischen Formen nach und untersuchen anarchistische Positionen zu Rasse, Gender, Klasse und Imperialismus. Durch ihre entschieden konzeptionelle Herangehensweise stellen sie die bisherige Geschichtsschreibung in einen neuen Rahmen. Mit seinem großen Umfang und der internationalen Dimension der Materialsammlung – auch zu Lateinamerika, Asien und Afrika gibt es umfassende Informationen – darf das Buch bereits jetzt als Standardwerk anarchistischer Geschichtsschreibung gelten: systematisch, kontrovers und ausgesprochen gut lesbar.

Bereits vor dem Erscheinen auf Deutsch machte das Buch auch hierzulande Furore, weil manche Rezensenten den Anarchismus durch van der Walt & Schmidt in ein “syndikalistisches Korsett” gezwängt sehen. Dieser “konservativen Haltung der Besprechungen” entgegnen die Übersetzer im Nachwort."

Ein Standardwerk zur Theorie und Praxis des weltweiten Anarchosyndikalismus der letzten 150 Jahre!

Inhalt

Vorwort zur deutschen Ausgabe

Kapitel 1: Einleitung
Unser Projekt | Jenseits des Kapitalismus: Geschichte, Neoliberalismus und Globalisierung | Eine Neubewertung der broad anarchist tradition | Soziale Basis und globale Tragweite | Was ist die broad anarchist tradition? | Aufständischer Anarchismus, Massenanarchismus und Syndikalismus | Der Organisationsdualismus | Krieg, Gerechtigkeitsfragen und Antiimperialismus | Anarchismus und Marxismus | Bevor wir beginnen


Teil 1: Theorie und Analyse

Kapitel 2: Sozialismus von unten: Eine Definition des Anarchismus
Die Bedeutung des Anarchismus: Kritik der (Forschungs-)Literatur | Die Notwendigkeit eines neuen Ansatzes | Noch mal von vorn: Sozialismus, Bakunin und die Erste Internationale | Gegen Hierarchien | Gegen Kapitalismus und Grundbesitz | Gegen den Staat | Die Ablehnung des Staatssozialismus | Die unteren Klassen | Internationalismus, soziale Gleichheit und Antiimperialismus | Gegenmacht und Gegenkultur | Für eine neue Welt | Kriminalität und gesellschaftliche Ordnung | Neubestimmung des Anarchismus: Sozialismus, Klasse und Demokratie | Resümee: Die Modernität des Anarchismus

Kapitel 3: Die Frage der Klasse: Proudhon, Marx und anarchistische Gesellschaftsanalyse
Genossenschaften, Proudhon und der friedliche Wandel | Eine kritische Aneignung der marxistischen Wirtschaftslehre | Marxistische Wirtschaftslehre und anarchistischer Kommunismus | Geschichte, Fortschritt, Staat | Die Avantgarde und der Staat | Staatskapitalismus und freiheitlicher Sozialismus | Ökonomischer Determinismus und die broad anarchist tradition | Das anarchistische Klassenverständnis | Resümee: Für die anarchistische Gesellschaftsanalyse


Teil 2: Strategie und Taktik

Kapitel 4: Wege zur Revolution: Massenanarchismus oder aufständischer Anarchismus?
Anarchistischer Kommunismus oder Anarchosyndikalismus? | Tradition des Insurrektionalismus | Massenanarchismus, Possibilismus und Syndikalismus | Syndikalismus: Vorwegnahme der Zukunft in der Gegenwart | Gegen den Ökonomismus: Direkte Aktion oder "politische Aktion" | Anarchosyndikalismus, revolutionärer Syndikalismus und De Leonismus | Resümee: Das Morgen schon heute aufbauen

Kapitel 5: Lehren der "glorreichen Ära": Anarchismus, Syndikalismus, die IWW und die Arbeiterklasse
Bakunin, Sorel und die Ursprünge des Syndikalismus | Die Erste Internationale und die ersten Syndikalisten | Die erste Welle: Syndikalismus vor der französischen CGT | Die IWW und der Syndikalismus | De Leon und Connolly | Die "glorreiche Ära" von der Mitte der 1890er und bis Mitte der 1920er Jahre | Resümee: Syndikalismus und die broad anarchist tradition

Kapitel 6: Ideen, Strukturen und bewaffnete Aktionen: Gewerkschaften, Politik und die Revolution
Gewerkschaftliche Betätigung, anarchistische Ideologie und Gewerkschaftsbürokratie | Massenanarchismus, radikale Gegenkultur und Syndikalismus | Anarchistische Schulen und syndikalistische Erziehung | Demokratie und direkte Aktion | Ein ehernes Gesetz der Oligarchie? | Bündnisse und Kämpfe außerhalb der Betriebe | Verteidigung der Revolution | Die Machtfrage und die Spanische Revolution | Resümee: Anarchismus, Syndikalismus und Gegenmacht

Kapitel 7: Taktische Pfade. Gewerkschaftsdualismus, Reformen und andere Debatten
Antimilitaristische Tradition und Massenrevolte | Reformen, Gesetze und Kompromisse | Umkrempeln von innen oder Gewerkschaftsdualismus? | Taktiken im gegebenen Kontext und Organisationsdualismus | Syndikalismus und Basisbewegungen | Resümee: Reform und Revolution

Kapitel 8: Militante Minderheit: Die Frage der politischen Organisation im Anarchismus
Aufständische Anarchisten, Organisationsfeinde und der Geist Stirners | Syndikalismus und Anarchismus ohne Adjektive | Bakunismus, Tendenzorganisationen und die "Plattform" | Von Bakunin zur "Plattform" | Eine Neubewertung der "Plattform"-Debatte | Weitere Reaktionen auf die "Plattform" | Resümee: Militante Minderheit und Massenbewegung


Teil 3: Soziale Themen

Kapitel 9: Die Arbeiter- und die Bauernfrage. Klassencharakter und Masseneinfluss der broad anarchist tradition
Plädoyer gegen den "Spanischen Exzeptionalismus" | Weitere Auswirkungen und Einflüsse | Der Klassencharakter der broad anarchist tradition | Die broad anarchist tradition auf dem Land | Hinter dem Aufstieg des bäuerlichen Anarchismus | Resümee: Arbeiterbewegungen und Bauernaufstände

Kapitel 10: Im Spannungsf eld: Anarchistischer Internationalismus und der Umgang mit Rassismus, Imperialismus und Geschlechterfragen
Anarchistische Klassenpolitik und "Rasse" | Eine internationale und internationalistische Bewegung | Imperialismus und nationale Befreiung | Anarchisten und Syndikalisten in antiimperialistischen Kämpfen | Anarchismus, Syndikalismus und Frauenemanzipation | Frauen, Klasse und Gegenkultur | Anarchistisches und syndikalistisches Engagement von Frauen | Resümee: Klassenpolitik und menschliche Emanzipation

Kapitel 11: Ein weltweites Feuer. Resümee zu Band 1 und Vorrede zu Band 2


ANHANG:

Nachwort der Übersetzer: Let 's talk about Anarchy. Schwarze Flamme im Spannungsfeld von politischem und wissenschaftlichem Diskurs
Die Dehnbarkeit anarchistischer Geschichte | Konzepte vs. Identitäten | Den Blick auf den Kern richten | Annahme und Wirklichkeit | Ausschließlich einschließlich | Der Sprengstoff liegt woanders

  • Anmerkungen
  • Bildnachweis
  • Verzeichnis der Organisationen
  • Literatur
  • Register

Rezensionen

Presse- u.a. Stimmen:

»Eine wohldurchdachte und nuancierte Studie der intellektuellen, politischen und Sozialgeschichte des Anarchismus.«
Steven Hirsch, University of Pittsburgh

"Die Operation von 'Black Flame' ist gelungen, auch wenn die kontroverse Haltung der ersten Kapitel die Rechercheleistung des Gesamtwerks überschattet. Obgleich das vierhundertseitige Buch ein syndikalistisches Korsett kennzeichnet, überwiegt doch der positive Gesamteindruck. Dank Lucien van der Walt und Michael Schmidt rückt auch der radikaldemokratische Anspruch des Anarchismus und die mit ihm untrennbar verbundene anti-kapitalistische Position wieder ins Zentrum seriöser Auseinandersetzungen mit dieser politischen Theorietradition."

Dominique Miething, Die DadA-Buchempfehlung, Januar 2013
(Rezension der englischsprachigen Originalausgabe)

... und mehr

Zu den Autoren

Lucien van der Walt
Prof. Lucien van der Walt, Ph.D., arbeitet an der Rhodes University, Südafrika, und ist (neben Steve Hirsch) Mitherausgeber von Anarchism and Syndicalism in the Colonial and Postcolonial World, 1880-1940: The Praxis of Class Struggle, National Liberation and Social Revolution (2010). Er veröffentlichte umfassend zur Geschichte der Arbeiterbewegung und der Linken sowie zu politischer Ökonomie, zu Anarchismus und Syndikalismus. Van der Walt wurde vom Labor History and Council for the Development of Social Science Research in Africa (CODESRIA) ausgezeichnet mit den Preisen für die beste internationale und die beste afrikanische Doktorarbeit. Er engagiert sich in der gewerkschaftlichen Bildungsarbeit und in der Arbeiterbewegung.

Michael Schmidt
Michael Schmidt ist erfahrender Reporter und investigativer Journalist, dessen Reportagen ihn nach Chiapas, Guatemala, die DR Kongo, Mosambik, Ruanda, Darfur, in den Libanon und anderswohin führten. Der frühere gewerkschaftliche Vertrauensmann und Gründer der Professional Journalists’ Association of South Africa nahm 2011 am Clive Menell Media Fellowship der Duke University teil. Schmidt ist Autor der Cartographie de l’anarchisme révolutionnaire (2012) und leitet gegenwärtig das Institute for the Advancement of Journalism im südafrikanischen Johannesburg. Weiterhin schreibt er sowohl für etablierte als auch für alternative Medien.