Mit der Nutzung unseres Shops erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.  Mehr Informationen
Einverstanden
Libertad Verlag - Bücher der Freiheit und Solidarität
Autorenbuchhandlung des DadAWeb

Judentum zwischen Anarchie und Theokratie

Judentum zwischen Anarchie und Theokratie
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
ISBN: 9783895285899
GTIN/EAN: 9783895285899
Verlage: Aisthesis
Mehr Titel von: Aisthesis
29,80 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten


Judentum zwischen Anarchie und Theokratie
Eine religionspolitische Diskussion am Beispiel der Begegnung zwischen Walter Benjamin und Gershom Scholem
Von Gabriele Guerra

Bielefeld: Aithesis Verlag, 2007. 251 Seiten, kart. ISBN 978-3895285899.

Beschreibung:

In dieser Studie wird die Position von Intellektuellen deutscher Sprache und jüdischer Herkunft religionspolitisch eingeordnet. Indem gezeigt wird, wie in ihrem Denken und Schreiben religiöse und theologische Begriffe – z.B. „Gottes Reich“, „Theokratie“ „Apokalypse“ oder „Messias“ – kulturpolitisch umfunktioniert werden, lassen sich die besonderen Rollen von Walter Benjamin und Gershom Scholem – als Außenseiter schlechthin bekannt – aus ihrem religions­politischen und historischen Kontext her neu begründen. Paradigmatisch dafür wird das Phänomen des „theokratischen Anarchismus“ diskutiert, der – so Benjamin und Scholem 1919 – für sie „die sinnvollste Antwort auf die Politik“ darstelle. Aus diesem Zusammenhang heraus lässt sich eine politische Theologie des Deutsch-Judentums (hier auch am Beispiel von Ernst Bloch, György Lukács, Martin Buber, Gustav Landauer, Kurt Hiller u.a.) als eine besondere Beziehung zwischen Macht und Transzendenz, zwischen dem Einzelnen und der Gemeinschaft neu denken.

Einleitung: Moses oder Šabbetay? Das Jüdische zwischen Religion und Politik

  1. „Jüdische Gestik“? Materialien zu einer Problematisierung des Jüdischen am Beispiel der Physiognomik
  2. Zur Thematik der Arbeit und zur Methode
  3. Zum Aufbau der Arbeit

I. Kapitel: Scholems Inkognito und Benjamins geheime Beziehungen. Intellektuelles Bündnis des Geheimnisses

  1. Das Gewissen und sein Richter. Mentalitätsgeschichtliche Einführung
  2. Jüdisches Gewissen zwischen Erwählung und Apostasie
  3. Der junge Scholem oder der Eiferer im Kloster
  4. Metaphysik der Jugend. Zu einer politischen Physiognomik des Judentums am Beispiel Benjamins und Scholems

II. Kapitel: Jugendbewegung und Kulturzionismus: Scholem und Benjamin zwischen den Stühlen

  1. Nemo propheta in Patria. Grundriss eines geistespolitischen Nationalismus
  2. Die Vorläufer der Scholemschen Politischen Theologie: Ahad Ha-’Am und Gustav Landauer
  3. Der Außenseiter zwischen den Außenseitern. Benjamin in der „Freideutschen Jugend“
  4. Zwei Vatermorde: Die Auseinandersetzung mit Buber und Wyneken

III. Kapitel: Metaphysische Theokratie. Aporie und Konstruktion des Politischen bei Scholem und Benjamin

  1. Theokratischer Anarchismus. Eine Gratwanderung des Geistes
  2. Theokratie oder die heilige Nation. Kulturreligiöse Bemerkungen über einen umstrittenen Begriff, genealogisch dargestellt
  3. Anarchismus oder der heilige Ketzer. Eine politische Theologie für Außenseiter

IV. Kapitel: Das Deutsch-Judentum als religionspolitisches Paradigma

  1. Die unsichtbare Kirche. Messianität der deutsch-jüdischen Intellektuellen am Beispiel Blochs und Lukács’
  2. »Die ungesteigerte Menschhaftigkeit« als politische Allegorie bei Benjamin
  3. Auf der Suche nach der Gemeinschaft. Die „jüdische Renaissance“ als philosophisches Problem
  4. Endgültige Frist? Bemerkungen über den religionspolitischen Unterschied zwischen Apokalypse und Eschatologie

V. Kapitel: Schlussbetrachtung

  1. Rechte und linke Flügel des Deutsch-Judentums
  2. Messianisierung des Deutsch-Judentums: Benjamin als Ausnahme
  3. Benjamin und der Konservatismus: »das Jetzt der [politischen] Erkennbarkeit«?
  4. Querdenken als politische Theologie. Präzision und Unklassifizierbarkeit im religionspolitischen Sinn

ANHANG:

  • Bibliographie
  • Primärliteratur
  • Sekundärliteratur
  • Danksagung

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

Anarchismus

Anarchismus