Mit der Nutzung unseres Shops erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.  Mehr Informationen
Einverstanden
Libertad Verlag - Bücher der Freiheit und Solidarität
Autorenbuchhandlung des DadAWeb

Communitas

Communitas
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
ISBN: 9783926176592
GTIN/EAN: 9783926176592
20,00 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten


Communitas
Lebensformen und Lebensmöglichkeiten menschlicher Gemeinschaften

Von Paul Goodman und Percival Goodman. Übersetzt und mit einer biographischen Skizze von Stefan Blankertz. Einleitung von Hartmut v. Hentig, Geleitwort Ivan Illich.

Bergisch-Gladbach: EHP Verlag (= Edition Humanistische Psychologie), 1994. Hardcover, 300 Seiten. ISBN: 978-3926176592.

Beschreibung:

Der avantgardistische Schriftsteller, theoretische Kopf der Begründer der Gestalttherapie, anarchistische Sozialkritiker und konservative Homosexuellen-Aktivist verfasste 1947 zusammen mit seinem Bruder, dem Architekten Percival Goodman, eine atemberaubende Analyse der damaligen Lebensverhältnisse, deren vorausschauende Luzidität aus dem Abstand von 50 Jahren so deutlich wird, dass man sich fragt, ob zu ihrer Entstehungszeit irgendjemand anderes in der Lage war, die Situation beim Wechsel vom 20. zum 21. Jahrhundert so präzise zu antizipieren.

Ergänzt wird die vorliegende deutsche Ausgabe durch zwei ausführliche Beiträge des Reformpädagogen von Hentig und des Gesellschaftstheoretikers Illich, die beide Freunde und Weggefährten Goodmans waren und aus dieser Erfahrung heraus berichten können.

Ivan Illich: Geleitwort zur deutschen Ausgabe [VII]

Hartmut von Hentig: Zum richtigen Fragen genötigt, Einleitung [XI]

Stefan Blankertz: Goodmans kontingente Utopie [XXVII]

1. Einführung [1]

Teil I: Ein Kompendium moderner Konzepte

2. Grüngürtel-Konzepte [31]

3. Industrie-Konzepte [69]

4. Integrierte Konzepte [109]

Teil II: Drei Paradigmen

Einleitung [151]

5. Eine Stadt effizienten Konsums [157]

6. Eine neue Gemeinschaft: Aufhebung der Trennung von Produktion und Konsumtion [189]

7. Garantierte Sicherheit bei minimaler Reglementierung [227]

8. Beschluß [265]

Index mit Glossar [277]

Es ist erstaunlich, wie aktuell dieses vor rund 50 Jahren erstmals erschienene und 1960 "gründlich überarbeitete" Werk immer noch ist. Die Brüder Goodman, der anarchistische Sozialkritiker Paul und der Architekt Percival, unterziehen die historischen Modelle und Theorien des Städtebaus (wie "Gartenstadt", "Fabrikstadt", Volkskommune etc.) und die realen Formen des neuzeitlichen Zusammenlebens einer unaufgeregten Fundamentalkritik. Ihre Sympathie gehört einer "Communitas", in der Produktion und Konsumption des Lebensnotwendigen möglichst wenig getrennt werden, die Menschen ihre Angelegenheiten wieder stärker selbst bestimmen. Mit informativem Register.

Siegfried Lörcher