Mit der Nutzung unseres Shops erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.  Mehr Informationen
Einverstanden
Libertad Verlag - Bücher der Freiheit und Solidarität
Autorenbuchhandlung des DadAWeb

Die Schule von Jasnaja Poljana

Die Schule von Jasnaja Poljana
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
ISBN: 9783881780032
GTIN/EAN: 9783881780032
Verlage: Büchse der Pandora
Mehr Titel von: Büchse der Pandora
16,80 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten


Die Schule von Jasnaja Poljana
Von Leo N. Tolstoj. Herausgegeben und mit einem Vorwort versehen von Stefan Blankertz.

Wetzlar: Büchse d. Pandora, 1980, 2. Auflage (= Bibliothek der Schulkritiker, Bd. 1), Gebunden, 160 Seiten. ISBN: 978-3881780032.

Beschreibung:

Die Schule von Jasnaja Poljana war in fast allen ihren Festlegungen die Negation der damals (wie heute) bestehenden Schule. In ihr sollte nicht - Menschenmaterial nach den Erfordernissen der herrschenden Zustände geformt werden, sondern sie sollte Keimzelle sein der neuen, der revolutionären, der freien Gesellschaft, in der nicht mehr die Menschen den Zuständen, sondern die Zustände den Menschen dienen, oder - geändert werden.

So verstand Tolstoj unter dem Begriff Schule nicht (nur) die staatlich organisierte Institution, "nicht etwa ein Haus, in dem man lernt, nicht Lehrer, Schüler, nicht eine bestimmte Richtung des Unterrichts", sondern jede "bewußte Einwirkung des Bildenden auf den zu Bildenden"; dieser Vorgang kann auch frei ausgeübt und freiwillig akzeptiert sein und bedarf keines Zwangs. "Die einen wollen lehren, die andern wollen lernen. Mögen sie doch lehren, soweit sie es verstehen; mögen die anderen doch lernen, soweit sie Lust dazu haben."

Jasnaja Poljana ist kein Modell, sie ist ein Beispiel und das Beispiel ist auch heute noch wirksam.

(Stefen Blankertz in seinem Vorwort: "Tolstojs Beitrag zur Theorie und Praxis anarchistischer Pädagogik")

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt: