Mit der Nutzung unseres Shops erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.  Mehr Informationen
Einverstanden
Libertad Verlag - Bücher der Freiheit und Solidarität
Autorenbuchhandlung des DadAWeb

Die Zapatistas in Mexiko

Die Zapatistas in Mexiko
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
ISBN: 978-3-86956-046-5
GTIN/EAN: 9783869560465
5,00 EUR
inkl. 5 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Artikel zur Zeit nicht auf Lager!

  Benachrichtigung bei Wiederverfügbarkeit


Die Zapatistas in Mexiko
Der antisystemische und antietatistische Charakter einer populären Bewegung
Von Raina Zimmering
Potsdam: Universitätsverlag Potsdam, 2010 (= WeltTrends-Papiere; 13). 49 Seiten. ISBN: 978-3869560465

Beschreibung:

Wie kaum eine andere soziale Bewegung der letzten 25 Jahre erfuhren die Zapatisten eine weltweite, breite Rezeption. Von der medialen Präsenz der 1990er Jahre ist jedoch nicht viel übrig geblieben. Um die mexikanischen Guerillas ist es ruhig geworden. Wurden die Zapatistas vom Zeitgeist überholt? Verloren ihre postneoliberalen Ansätze durch den Wandel der Bewegung an Attraktivität?

Das Papier geht den Ursprüngen der indigenen Aufstandsbewegung und deren Paradigmenwechsel nach und zeigt auf, wie trotz des neu eingeschlagenen Weges der antisystemische und antietatistische Charakter der Bewegung beibehalten wurde.

Einleitung [4]

1. Wer sind die Zapatisten? [6]

2. Die antisystemische Orientierung [14]
2.1. Guerilla oder soziale Bewegung? [14]
2.2. Abwahl der PRI und der Kampf gegen den Neoliberalismus 19]
2.3. Entwicklungsphasen des Antisystemischen [21]
2.3.1. Seit der Gründung 1983 [21]
2.3.2. Paradigmenwechsel 1994 [24]
2.3.3. Erneuter Paradigmenwechsel 2003 [27]

3. Der Antietatismus [33]
3.1. Politische und ideelle Quellen des Zapatismus [35]
3.2. Das politische System der Zapatisten [41]
3.2.1. Direkte Demokratie als Bedingung für ein antietatistisches System [41]
3.2.2. Unterordnung der EZLN unter die zivile Entscheidungsgewalt 41]
3.2.3. Umfassende politische Partizipation [42]
3.2.4. Distanz zum Staat durch Selbstverwaltung und Selbstversorgung [44]

Schlussfolgerungen [45]

Literaturverzeichnis [47]