Kundengruppe: Gast
Willkommen zurück!
Verlage

Russel, Bertrand

Bertrand Arthur William Russell, 3. Earl Russell (geb. 18. Mai 1872 bei Trellech, Monmouthshire, Wales; gest. 2. Februar 1970 in Penrhyndeudraeth, Gwynedd, Wales), war ein britischer Philosoph, Mathematiker und Logiker.

Er veröffentlichte gemeinsam mit Alfred N. Whitehead die Principia Mathematica, die als eines der bedeutendsten Werke des 20. Jahrhunderts über die Grundlagen der Mathematik gilt. Russel zählt mit zu den Begründern der Analytischen Philosophie.

Sehr bekannt wurde in den 50er und 60er Jahren Russells Engagement für nukleare Abrüstung und für die Aufklärung des Kriegsgeschehens in Vietnam. Auch wenn er selbst kein strikter Pazifist war, wurde er zu einer der Leitfiguren des Pazifismus. In seinen Schriften - so z.B. in "Roads to Freedom: Socialism, Anarchism, and Syndicalism" - hat Russel gelegentlich Sympathie für den Anarchismus erkennen lassen.

Bertrand Russell unterrichtete unter anderem am Trinity College der Universität Cambridge, in Harvard und Peking. 1950 erhielt Russel den Nobelpreis für Literatur.

Ein Dialog über Sozialismus und Anarchismus

Von Maurice Cranston. Mit einem Nachtrag von Bertrand Russel: Sozialismus und Anarchismus.

Hrsg. von Jochen Schmück.
Berlin: Libertad Verlag, 1979 (= Edition Schwarze Kirschen; 2). 128 Seiten. ISBN 978-3922226055

3,50 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details1 x 'Ein Dialog über Sozialismus und Anarchismus' bestellen