Kundengruppe: Gast
Willkommen zurück!
Verlage
[ANTIQUARISCHES ANGEBOT]

...es mussten neue Götter hingesetzt werden

...es mussten neue Götter hingesetzt werden
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
Art.Nr.: 9783772507304
ISBN/EAN: 9783772507304
12,80 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten



  • Details
  • Inhalt

Produktbeschreibung

"...es mussten neue Götter hingesetzt werden."
Menschen in der Entfremdung: Marx und Engels, Cieszkowski, Bauer, Hess, Bakunin und Stirner

Von Stefan Leber

Stuttgart : Verlag Freies Geistesleben, 1987. Broschiert: 381 Seiten. ISBN: 978-3772507304. Gebraucht: Sehr gut erhalten, ohne Gebrauchsspuren, offensichtlich ungelesen.

Beschreibung:

"Ein Vorhang war gefallen, ein Allerheiligstes zerrissen, und es mußten neue Götter hingesetzt werden" (Karl Marx, 1837).

Die Jahre 1838-1845: Im Entstehungsmoment unserer gegenwärtigen Zeitsituation strömen Inspirationen ein, aus denen gesellschaftliche Umwälzungen größten Ausmaßes resultieren. Menschen in der Entfremdung sind der Ausgangspunkt: Die Lebensläufe von Marx und Engels, Moses Hess, Bruno Bauer, August von Cieszkowski, Bakunin und Stirner beleuchten paradigmatisch das Schicksal unserer Zeit.

Inhalt

Vorwort [9]
Einführung [10]

1. TEIL: MARX UND ENGELS - DIE SUCHE NACH NEUEN GÖTTERN

I. Karl Marx

  1. Einleitung [19]
  2. Kindheit, Jugend, frühes Mannesalter [2O]
  3. Hegel der Geistesriese [31]
  4. Auseinandersetzung mit Hegel und Kritik der christlichen Religion [34]
  5. Marxens Dissertation [44]
  6. Chefredakteur der "Rheinischen Zeitung" [47]
  7. Neue Aufgabe: Dialektisches Vermögen [52]
  8. Paris - Der Weg in den Materialismus [60]


II. Friedrich Engels

  1. Herkunft und Jugend [77]
  2. Religiöse Kämpfe [83]
  3. Auseinandersetzung mit Schelling [94]
  4. Begegnung mit Hess [100]
  5. Manchester - Erwachen am Kapitalismus [104]


III. Die Zusammenarbeit von Marx und Engels

  1. Festigung des Materialismus - "Die Heilige Familie" [110]
  2. Der Briefwechsel-zwei gegensätzliche Persönlichkeiten [119]
  3. Der Weg in die Praxis-"Deutsche Ideologie" [123]
  4. Geister der Finsternis [129]


IV. Karl Marx - das spätere Leben

  1. Ein besonderer Charakter [141]
  2. Schicksalshintergründe [145]
  3. Zum Erscheinungsbild von Karl Marx - Kritik, Antipathie, Krankheiten [145]


V. Auf dem Weg zur Revolution: Wirklichkeit und Illusion [164]

VI. Friedrich Engels - das spätere Leben

  1. Charakter und Erscheinung, Berufsarbeit [174]
  2. Marxens Not - Engels der Helfer [181]
  3. Petrinisches Apostolat [188]


2. TEIL: WANDEL UND ENTFREMDUNG. DIE ENTSCHEIDUNGSJAHRE 1838-1843 IM LEBENSGANG EINZELNER JUNGHEGELIANER

I. Das Grunderlebnis der Bewußtseinsseele: Entfremdung

  1. Enfremdung und Umbruch [195]
  2. Nochmals: Hegel - Entfremdungserlebnis und Versöhnung [196]
  3. Selbsterleben und Entfremdung [199]
  4. Dialektik - Mittel der Versöhnung oder Radikalisierung? [209]


II. August von Cieszkowski - Ausgleich und Evolution

  1. "Extreme sind Halbwahrheiten" [215]
  2. Historiosophie: Einblick in den Geschichtsgang [217]
  3. Wiederverkörperung: Entfaltung des höheren Ich in der Tat [229]
  4. Versöhnung-soziale Aufgabe der Zukunft [233]


III. Bruno Bauer - Zersetzende Kritik und Intellektualismus

  1. Bemühung um spekulative Theologie [241]
  2. Wendung zur Kritik (1840) [243]
  3. Radikalisierung der Kritik - Kritik als Selbstzweck (1842) [247]
  4. Absetzung und Prozeß: der Atheismus [252]
  5. Das entdeckte Christentum - widergeistige Inspiration (1843) [259]
  6. Ziele, der weitere Weg und was blieb: Antisemitismus und Ideologie [264]


IV. Moses Hess und die "wahren" Sozialisten

  1. Heilige Geschichte - Die Inspiration des Sozialismus [273]
  2. "Europäische Triarchie", Gründung der "Rheinischen Zeitung" und Propaganda für den Sozialismus [277]
  3. Der wahre Sozialismus: Sprache des Mitgefühls [281]
  4. Bewußtseinsänderung und moralische Handlung [283]


V. Michail Bakunin - Der Einbruch der tätigen Destruktion

  1. Zwischenbetrachtung: 1842 - Das Jahr der Weggabelung [291]
  2. Bakunin: Reminiszenzen alter Volkskräfte [294]
  3. Anarchismus: Die Abirrung in die Propaganda der Tat und der heutige Terrorismus [299]
  4. Zerstörungslust und okkulte Hintergründe [304]
  5. Anarchie als Instrument der Freiheit [3O8]


VI. Max Stirner und der individuelle Anarchismus

  1. Leben des individuellen Anarchisten [317]
  2. Entdeckung der freien Persönlichkeit [321]
  3. "Egoismus". Herausforderung zu Kritik und Weiterentwicklung [324]
  4. Stirners Nachfolger [327]
  5. Revolution des Wortes und der Tat [333]


VII. Schluß und Ausblick [338]

ANHANG:

  • Zeittafel [362]
  • Literaturverzeichnis [367]
  • Namensregister [377]